138 TeilnehmerInnen aus 29 Vereinen - erfolgreicher Jahresauftakt der LA-Cup-Serie

Auch im 10. Jahr der LA-Cup-Serie richtete der TuS Müsen die Auftaktveranstaltung in den beiden Müsener Turnhallen aus. 138 Aktive aus 29 Vereinen folgten 2017 der Einladung auf die Jagd nach den beliebten Cup-Punkten. Bei strahlendem Sonnenschein und klirrender Kälte rückten die Aktiven in den vollen Hallen zusammen.

 

Der TuS Müsen als Ausrichter organisierte neben dem Wettkampf-Büro und der Einrichtung der Wettkampf-Stätten auch das "athletenfreundliche Catering". In der Vereinsturnhalle befindet sich die Getränkeversorgung unmittelbar am Weitsprunganlauf... Aber auch die Kuchen- und Tortenauswahl sowie belegte Brote fanden ihre dankbaren Abnehmer. 

 

 

Die Leichtathleten des TuS Müsen nutzten ihren Heimvorteil und waren mit 21 Aktiven der mit Abstand teilnehmerstärkste Verein. Zwischen zwei Weitsprung-Durchgängen kann man dann auch problemlos den Getränkeverkauf übernehmen, sodass zahlreiche Müsener in Doppelfunktion als Athlet und Helfer im Einsatz waren.

Einen besonderen Reiz der LA-Cup-Veranstaltungen macht sicherlich die sehr breite Altersstruktur aus. Mit der jüngsten Teilnehmerin Michelle Motzek (TuS Erndtebrück / Jg. 98) und dem ältesten Teilnehmer Walter Weber (TVE Dreis-Tiefenbach / Jg. 28) zeigt allein schon die Statistik, dass der leichtathletische Breitensport über Generationen hinweg lebt und die Cup-Serie im kleinen Jubiläumsjahr an Attraktivität nicht eingebüßt hat.

So können sich beim Blick in die Siegerlisten auch die Tages-Bestweiten sehen lassen. Nico Weyandt vom TuS Erndtebrück kratzte im Weitsprung trotz verkürztem Anlauf mit 5,83m an der 6m-Marke. Vereinskameradin Anne Marburger stellte bei den jüngeren Frauen mit 4,40m die Tages-Bestweite. Birgit Dickel (Sportfreunde Birkelbach) setzte bei den Frauen u.a. mit 2,40m im Standweitsprung Akzente und Juliane Scheel (TSG Helberhausen) konnte mit guten 22,55m im Vollballwurf wichtige Punkte für den Tagessieg sammeln. Bei den Wurfdisziplinen der Männer erzielten die Routiniers Günter Sollbach und Erich Strack (beide TV Gosenbach) mit 11,88m bzw. 12,00m beachtliche Leistungen in ihrer Altersklasse.

Natürlich sind die Leistungen aller Aktiven wichtig für die jeweiligen Tagessiege und die Cup-Wertung. Der Vorstand des TuS Müsen hatte jedoch für die Siegerehrung noch eine besondere Ehrung vorbereitet: Die Schnapszahlen - neben den persönlichen Bestleistungen die beliebtesten Ergebnisse unter den Aktiven wurden in diesem Jahr mit einer Flasche - natürlich, Schnaps - ausgezeichnet. So konnte neben Johannes Heinlein (TV Krombach / 9,99m im Kugelstoß) 23 weiteren Aktiven ein Fläschchen des edlen "Müsener Brackwasser", eine limitierte und sonst nur in Müsen zu erwerbende Kräuter-Spezialität, durch den TuS-Vorsitzenden Herbert Jung überreicht werden. 




Social Media



Vereins-Turnhalle

Merklinghäuser Weg 3

57271 Hilchenbach - Müsen